Karlsruher Beschluss stützt Urteil aus Weimar, Rechtsbeugungsvorwurf ohne Grundlage

Viele „Querdenker“ bzw. Denker haben es gewusst: was unsere Regierung macht, ist gegen das Gesetz. Jetzt bestätigt das OLG Karlsruhe das Urteil von Christian Dettmar vollumfähnglich. (Beschluss (AZ 20 WF 70/21)

Wann ergehen die ersten Haftbefehle gegen unsere Regierung? Wann merken die Staatsanwälte und Richter endlich, dass unsere Regierung alles inszeniert hat?

„Der Senat für Familiensachen am Oberlandesgericht Karlsruhe hat einen Beschluss (AZ 20 WF 70/21) gefasst, der aufzeigt, dass der Rechtsbeugungsvorwurf gegenüber dem Weimarer Familienrichter Christian Dettmar ohne Rechtsgrundlage erhoben worden ist. Das OLG Karlsruhe hat mitgeteilt, dass das Familiengericht bei einer Anregung gem. § 1666 BGB verpflichtet ist, nach pflichtgemässem Ermessen Vorermittlungen einzuleiten. Es kann die Prüfung, ob eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, nicht einfach auf das Verwaltungsgericht verlagern…“

Quelle: News 2020



10 Kommentare zu “Karlsruher Beschluss stützt Urteil aus Weimar, Rechtsbeugungsvorwurf ohne Grundlage

  • 10/05/2021 um 14:00
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Schaaf,
    In der Art und Weise wie Sie reagieren ,nur weil jemand behauptet das er Beweise hat erstaunt schon.
    Meinungsfreiheit Demokratie muss doch auch andere Meinungen zulassen.Aber Sie sind wahrscheinlich um die ca. 40 Jahre und haben dieses hohe Gut für das Menschen gestorben sind nicht mehr richtig kennengelernt.Im Mittelalter hat der Staat auch angeordnet die Erde ist eine Scheibe und nun …….
    „Volk ohne Raum“ und nun“ zuviel Volk im Raum“
    Es wird immer in die Katastrophe führen wenn Menschen mit Geld und oder Macht Zukunftsängste bekommen.
    Der grosse Fehler der Menschheit ist, das wir Leute an die Macht lassen die keine Praxiserfahrung haben und dardurch keine guten Zukunftslösungen kennen.

    Antwort
  • 06/05/2021 um 12:39
    Permalink

    Es war das wichtigste Urteil des Jahres, im Weimar…nicht durch seine unten angesiedelte Wichtigkeit des Gerichtes, von der Gerichtsklassifizierung…sondern vom der begründeten Aussage des unverfälschten Wortes des Richtspruches

    Antwort
  • 06/05/2021 um 03:32
    Permalink

    Besser wäre es gewesen wenn deas Bundesverfassungsgericht dieses Urteil gefällt hätte. Aber da sitzt Herr Harbarth, der von Frau Merkel wie eine Schachfigur platziert wurde. Wer nun gegen das Infektionsschutzgesetz klagen will muss nach Karlsruhe vor das Verfassungsgericht ziehen. Dieses Verfassungsgericht schmettert derzeit jeden (Eil)antrag ab. Wir haben überhaupt keine Gewaltenteilung mehr.

    Antwort
  • 05/05/2021 um 21:44
    Permalink

    Fakt ist das Gesundheit längst ein Geschäftsmodell wurde.
    Rüdch

    Antwort
  • 05/05/2021 um 18:32
    Permalink

    Ja es war alles ein Planspiel und wurde im November 2019 auf dem Event 201Beschlossen. Wenn man das Video anschaut stellt man fest das nicht ein Mediziner dabei war sondern nur hochrangige aus Wirtschaft und Politik.

    Antwort
  • 05/05/2021 um 17:44
    Permalink

    Da ich alles nach gesehen hatte alles von anfang an b is jetzt und ich habe auch anderes Rausgefunden das das Virus gar keins ist sondern das ist ein Gentechnisches Experiment da habe ich sogar beweise Das kommt alles nur von Bill Gates und der WHO

    Antwort
    • 05/05/2021 um 19:52
      Permalink

      Das glauben auch nur die Dümmsten der Dummen! 😉

      Antwort
    • 05/05/2021 um 21:34
      Permalink

      Herr Butz Hallo,
      ich bin der Meinung, wenn SIE solche Beweise in Händen halten, dass Sie diese BITTE SOFORT den Lesern zugänglich zu machen.
      Ich als verantwortungsbewusster Bürger möchte Sie darauf hinweisen, dass ich Ihre Aussage sehr erst nehme und SIEnoch einma ander stelle bitte, sich noch einmal sehr bewusst machen sollten, ob SIE tatsächlich nachweisbare Beweise haben.
      ICH PERSÖNLICH werde ansonsten gegen Sie Strafanzeige stellen, wenn SIE nicht UMGEHEND Ihre Aussage anders formulieren. HIER solche Aussagen in den Raum zu werfen und damit eine ganze Nation in Angst und Schrecken zu versetzen, ist dass sicher nötig, wenn es wahr sein sollte, ABER wenn das nur eine aus den FAKE- NEWS zitierte Behauptung von Ihnen ist, sollte man SIE strafrechtlich belangen, weil Sie dies als eine TATSACHE hingestellt haben.
      Entweder sind sie also ein totaler Spinner und völlig abgedreht durch die ganzen Vorgänge die gerade in Deutschland und anderswo als Alltag erlebt werden ODER SIE lassen uns ALLE an IHREN „nachweisbaren Fakten“ teilhaben und verlinken die Aussagen.
      In dem Sinne, müsste man Sie entweder als Brandstifter verurteilen oder auf der anderen Seite, als Wistleblower schützen.
      Die ganze Welt ist auf der Suche nach der Ursache des Virus und SIE haben die Antwort – WOW, wir wollen alle so schnell als möglich die Drahtzieher und Hintergründe IHRER Wahrheiten verfolgen und aufdecken, Sie werden dann sicher dafür Anerkennung bekommen.
      Herr Butz, noch einmal – es ist eine Sache, über die Entwicklung der Krise so oder so zu denken, dies aber öffentlich in dieser Weise zu machen, dazu sind SIE genauso wenig berechtigt wie die Aussage der Holocaust – Leugner. Ich sehe dies als einen staatsfeindlichen Akt an und als Bedrohung unserer Odrnung – WENN SIE DIESE AUSSAGE also weiterhin OHNE BEWEISE so stehen lassen, sollte eine Richter entscheiden, wie mit Menschen umzugehen ist, die solche Art von Verschwörungsaussagen öffentlich machen.

      Antwort
      • 10/05/2021 um 11:16
        Permalink

        Wow! Sie haben verstanden und verinnerlicht, wie man Verschwörungstheoretiker in den Boden stampft. Warten Sie bis Sie von diesem System, das sie ehrlich unterstützen auch so behandelt werden.

        Wie sollen sich Menschen organisieren, die der Regierung nicht mehr vertrauen? Ist es für sie nicht denkbar, dass Big Pharma und Big Data ALLES kontrollieren wollen und gerade nach den effektivsten Wege suchen, wie Politik, Medien und Justiz gleich geschaltet werden?

        Haben Sie wirklich Interesse an den „Beweisen“ oder eher nicht. Was nützen schon Beweise (siehe Gerichtsurteil von Weimar auf 178 Seiten) wenn diejenigen, die im.Hintergrund die Strippen ziehen, jeden „Beweis“ und vor allem Menschen mit fachlicher Reputation als Verschwörungstheorie darstellen und abwürgen?

        Antwort
      • 15/05/2021 um 05:44
        Permalink

        Hallo Herr Schaaf, wenn Sie sich erdreisten, eine Strafanzeige zu stellen, weil jemand seine Meinung sagt, behalte ich mir vor, gegen Sie Strafanzeige wegen Erpressung zu stellen. Meine Empfehlungen.

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.